Neu bei Gemälde und Grafik online

Carlfriedrich Claus Aurora Kassette mit 10 Radierungen Dresden 1977 Ernst Bloch Surrealismus Paul Eluard Marx Lenin Annaberg Chemnitz

Mehr Infos

Lithographie Anschauungsbild Wein Weintrauben Reben Weinberg Weinstock Winzer Kelter Presse Weinlese Butte Bütte Hotte Ahr Mosel

Mehr Infos

Lithographie Joseph Lanzedelly Herzog Rudolph II Österreich Steiermark Schwaben Elsass Aargau Prag Agnes von Böhmen Stammtafel Wappen

Mehr Infos

Kupferstich Sinnspruch Lebensweisheit Geld-Kiste Gold Münzen Sparen Füllhorn Glück Truhe Bank Barock Reichtum Tafel

Mehr Infos

Lithographie Garten Gärtner Apfel-Baum Ernte Wein-Trauben Reben Kohl Rüben Springbrunnen

Mehr Infos

Wir sind gerne für Sie da

Support: 08862/9119913

Zuletzt angesehen

Sie sind hier: Home » Gemälde » Berge Gebirge Bergwelt
« zurück

Hans Maurus Wetterstein Zugspitze Garmisch Partenkirchen Mittenwald Grainau 1923

 Wir kaufen antiquarische Bücher, Gemälde und Graphiken. Rufen Sie uns an 08765-920939.

Maurus, Hans (1901 in München - gefallen 1942): "Wetterstein im Herbst" originales Ölgemälde auf Leinwand ca.100x140cm; signiert, datiert "1923" und bezeichnet: "Roggenstein"; rückseitig auf der Leinwand vom Künstler handschriftlich betitelt

Ein frühes und luftig-heiteres Bild. Der 22-jährige wagte sich ohne weiteres auch an ein solch großes Format. Ein breites und frisches Bergpanorama, helle Farben sind bildbestimmend: das helle Blau des Himmels, das helle Grau-Blau der Berge und das helle Grün-Gelb der Wiesen und Bäume.

Ein echter Augenschmeichler, Balsam für die Seele, ein Bild fürs Schlafzimmer: "Froh erwache jeden Morgen!" 

Hans Maurus war einer naturgetreuen Wiedergabe der Landschaft verpflichtet, wobei er die detailgetreue fast penibel genaue Naturdarstellung seiner großen Vorbilder, der beiden Comptons, durch eine großflächige fast plakative Landschaftsauffassung ersetzte. Viele seiner Gemälde erinnern mich unvermittelt an Bühnenbilder; eine hervorragende Bildkomposition voller heiterer und wohl abgestimmter Farben, die in ihrer Großflächigkeit die Weite und Großzügigkeit der Landschaft trefflichst erfassen. Bleibt mir noch zu erwähnen, daß Hans Maurus regelmäßig im Haus der Kunst in München mit Werken vertreten war und diese damals immerhin schon zwischen 10.000,- und 15.000,- Reichsmark verkauft wurden.

.

Irgendwelche Fragen? Zögern Sie nicht, uns per mail oder Telephon zu kontaktieren.

+49 (0)8765-920939

luise-viktoria@t-online.de

Any questions? Don't hesitate to contact us per mail or phone.

Ihr Warenkorb ist noch leer!