Neu bei Gemälde und Grafik online

Tuschfeder-Zeichnung Josef Mauder Meggendorfer Blätter Zirkus Direktor Krokodil Affe Tiger Elefant Leihamt

Mehr Infos

Aquarell Eisenbahn Dampflok Adler Pfälzische Maximiliansbahn Pfalz Edenkoben Villa Ludwigshöhe Landau Neustadt

Mehr Infos

Kupferstich Maria Sibylla Merian Raupen Kokon Falter Metamorphose Schmetterling Insekten butterfly

Mehr Infos

Gemälde Hermann Sondermann Mädchen Tracht Stricken Wolle Küche Tonschale Keramik Düsseldorf Rheinland knitting

Mehr Infos

Lithographie Marianne Colston Lourdes Gave de Pau Wallfahrt Wunder Heilung Maria Fischer Fischernetz

Mehr Infos

Wir sind gerne für Sie da

Support: 08862/9119913

Zuletzt angesehen

„Wie kaum ein anderer Künstler hat Busch die Skizze zur alleinigen Kunstform seines Werks erhoben, er ist der Meister der kleinen Form. Kaum eines seiner über 1000 Ölgemälde erreicht ein größeres Format. Es ist schwer, sich Wilhelm Busch wie andere Maler tage- oder wochenlang an der Staffelei an einem Gemälde arbeitend vorzustellen; wahrscheinlich hätte er dazu nicht die Geduld gehabt; Malerei ist für ihn etwas Momentanes, Stimmungshaftes, Prozessuales, das das eigene Tun sichtbar macht. Schnell und spontan, kraftvoll und vital ist seine Arbeit als Maler, der uns heute so fasziniert.“ [Karl&Faber, München]
Sie sind hier: Home » Gemälde » Genre
« zurück

Gemälde Wilhelm Busch Bauern Hackstock Stube Rotjacke Pfeifen-Raucher Besen pawns Sammlung Rehmert

 Wir kaufen antiquarische Bücher, Gemälde und Graphiken. Rufen Sie uns an 08862-9119913.

 

Busch, Wilhelm (1832 in Wiedensahl - 1908 in Mechtshausen):

"Interieur mit zwei Bauern und großem Hackklotz" originales Gemälde, Öl auf Malpappe ca.20,5x24,5cm; späte 1880er Jahre.

Abgebildet und verzeichnet in: Hans Georg Gmelin, Wilhelm Busch als Maler. Mit einem vollständigen Werkverzeichnis nach Vorarbeiten von Reinhold Behrens, Gebrüder Mann Berlin 1980, Seite 273, Nr. 333.

Provenienz: Sammlung Rehmert, versteigert bei Karl&Faber in München am 4. Mai 2018.

Die Maße im blattvergoldeten zeitgenössischen Rahmen betragen 34x38cm.

 

"Interior with two pawns and big chopping block" original painting, oil on cardboard approx.20,5x24,5cm; late 1880s.

Catalogued and illustrated in: Hans Georg Gmelin, Wilhelm Busch als Maler. Mit einem vollständigen Werkverzeichnis nach Vorarbeiten von Reinhold Behrens, Gebrüder Mann Berlin 1980, page 273, Nr. 333.

Provenance: Collection Rehmert, auctioned at Karl&Faber Munich 4. Mai 2018

Dimensions of the leaf-gilt and contemporary wooden frame are 34x38cm.

Gemälde Gemälde Wilhelm Busch Bauern Hackstock Stube pawns Rotjacke Pfeifen-Raucher Besen Sammlung Rehmert

painting dipinto Gemälde Wilhelm Busch Bauern Hackstock Stube pawns Rotjacke Pfeifen-Raucher Besen Sammlung Rehmert

Wilhelm Buschs kleine Ölstudien orientieren sich an der niederländischen Malerei des 17. Jahrhunderts. Bei den Bauernszenen, wie er sie malt, haben Teniers und Ostade  Pate gestanden.  Seine Malweise ist ungewöhnlich und bricht mit allen Konventionen. Spannungsreiche Reduzierung rückt die Stimmung ins Zentrum der Betrachtung. Busch modelliert seine Figuren aus der Farbe heraus und der Strich wird immer wichtiger. Die Tonigkeit seiner Malerei und der spontane Pinselduktus ergeben eine Dichte der Atmosphäre, wie man sie eigentlich im kleinen Format nicht vermutet. Deutlich nachzuvollziehen ist die Liebe und Freude, mit der der Künstler am Werke ist. Buschs studienhafte kleine Gemälde sind nicht nur liebenswerte  Genrebilder, sie zeugen auch von seinem überragenden malerischen Talent und machen ihn zu einem Avantgardisten, der er selbst nie sein wollte.

Gemälde Wilhem Busch Interieur mit zwei Bauern und großem Hackstock

Rückseite/back side

Rückseite Wilhelm Busch

Irgendwelche Fragen? Zögern Sie nicht, uns per mail oder Telephon zu kontaktieren.

+49(0)8862-9119913

luise-viktoria@t-online.de

Any questions? Don't hesitate to contact us per mail or phone.

 

Ihr Warenkorb ist noch leer!