Neu bei Gemälde und Grafik online

Tuschfeder-Zeichnung Josef Mauder Meggendorfer Blätter Zirkus Direktor Krokodil Affe Tiger Elefant Leihamt

Mehr Infos

Aquarell Eisenbahn Dampflok Adler Pfälzische Maximiliansbahn Pfalz Edenkoben Villa Ludwigshöhe Landau Neustadt

Mehr Infos

Lithographie Marianne Colston Lourdes Gave de Pau Wallfahrt Wunder Heilung Maria Fischer Fischernetz

Mehr Infos

Wir sind gerne für Sie da

Support: 08862/9119913

Zuletzt angesehen

Sie sind hier: Home » Gemälde » Landschaften und Städte
« zurück

Alexander Koester Bodensee Brixen Ammersee Klausen Südtirol Dießen Mondnacht

 Wir kaufen antiquarische Bücher, Gemälde und Graphiken. Rufen Sie uns an 08862-9119913

 

Koester, Alexander Max (1864 in Bergneustadt - 1932 in München): "Mondnacht" originales Ölgemälde auf Leinwand ca.97x124cm; links unten signiert; um 1912

Maße im originalen signierten Koester-Rahmen 109x134cm.

Eigentlich hätte Alexander Max Koester Apotheker werden sollen. Der Sohn eines Strumpffabrikanten, entschied sich jedoch gegen den Wunsch seiner Eltern und schrieb sich, nach Beendigung der Apotheker Lehre, an der Karlsruher Akademie ein, um unter Karl Hoff und Claus Meyer sein Kunststudium zu absolvieren. Mit dem Jahr 1896 und der Übersiedelung in den südtirolischen Erholungsort Klausen begann schließlich seine fruchtbarste Schaffensperiode. Als Mitglied der "Klausner Kunstkolonie" (1874 - 1914) wandte sich Koester dort zunehmend der Landschaftsmalerei zu. Der Erfolg bleibt nicht aus: 1904 wird Koester auf der Weltausstellung in St. Louis für das Bild "Enten" mit der Goldmedaille ausgezeichnet, eine weitere Goldmedaille erhält er von Prinzregent Luitpold von Bayern für das Gemälde "Dem Ufer zu". Ab 1908 sucht der Künstler regelmäßig das Bodenseegebiet auf, um dort große, weite Wasserflächen in allen Wetterstimmungen zu malen. Während des Krieges hält sich Koester zeitweise in Dießen am Ammersee auf und wird dort sesshaft. Mit großem Eifer widmet er sich jetzt der Darstellung von Blumenstillleben.

 

“Die Größe und Bedeutung seines Werkes ist anerkannt, […]. Nach Kenntnis seines Gesamt-Oeuvre gebührt Alexander Koester auch höchste Anerkennung in seiner Landschafts-, Bildnis- und Blumenmalerei. Konservativ in seiner Einstellung zur Form, Impressionist in seiner Einstellung zum Licht und seinen Reflexen, […], so ist der Künstler nach sehr vielen Seiten hin schöpferisch gewesen. Seine Malerei hat bis heute ihre lebensbejahende Wirkung, ihre positive Kraft bewahrt […]”

(Ruth Stein, Alexander Koester (1864-1932) Leben und Werk, Bongers Recklinghausen 1988, S. 58)

Irgendwelche Fragen? Zögern Sie nicht, uns per mail oder Telephon zu kontaktieren.

. (0)8862-9119913

luise-viktoria@t-online.de

Any questions? Don't hesitate to contact us per mail or phone.

Ihr Warenkorb ist noch leer!