Neu bei Gemälde und Grafik online

Carlfriedrich Claus Aurora Kassette mit 10 Radierungen Dresden 1977 Ernst Bloch Surrealismus Paul Eluard Marx Lenin Annaberg Chemnitz

Mehr Infos

Lithographie Anschauungsbild Wein Weintrauben Reben Weinberg Weinstock Winzer Kelter Presse Weinlese Butte Bütte Hotte Ahr Mosel

Mehr Infos

Lithographie Joseph Lanzedelly Herzog Rudolph II Österreich Steiermark Schwaben Elsass Aargau Prag Agnes von Böhmen Stammtafel Wappen

Mehr Infos

Kupferstich Sinnspruch Lebensweisheit Geld-Kiste Gold Münzen Sparen Füllhorn Glück Truhe Bank Barock Reichtum Tafel

Mehr Infos

Lithographie Garten Gärtner Apfel-Baum Ernte Wein-Trauben Reben Kohl Rüben Springbrunnen

Mehr Infos

Wir sind gerne für Sie da

Support: 08862/9119913

Zuletzt angesehen

Sie sind hier: Home » Gemälde » Landschaften und Städte
« zurück

Ascan Lutteroth Golf Neapel Napoli Castel dell’Ovo San Ferdinando Vesuv Vesuvio

Lutteroth, Ascan (1842 in Hamburg - 1923 ebenda): "Blick über den Golf von Neapel" originales Ölgemälde auf Leinwand ca. 60x90cm; unten links signiert; um 1880

Maße im aufwendig gearbeiteten und blattvergoldeten Holzrahmen 71,5x102,5cm. Das Gemälde wurde fachmännisch doubliert, d.h. erneut auf Leinwand aufgezogen.

 

Ascan Lutteroth war ein Enkel des Hamburger Senators Ascan Wilhelm Lutteroth. Er studierte seit 1861 bei Alexandre Calame in Genf und 1864-67 bei Oswald Achenbach in Düsseldorf. 1868-70 verbrachte er in Italien, unter anderem auf Capri, anschließend lebte er bis 1877 in Berlin, um dann in seine Heimatstadt Hamburg zurückzukehren. Hier malte er 1887 drei große Bilder für das Rathaus. Kronprinz Friedrich Wilhelm und Kronprinzessin Victoria schätzten ihn sehr. 1879 nahmen sie ihn mit auf ihre Reise nach San Remo. Lutteroth fungierte hier auch als Lehrer der ebenfalls malenden Kronprinzessin. Das Bild "Straße am Meer in Pegli bei Genua" gab es in zwei Versionen, eine von Victoria, eine von Lutteroth. 1890 verlieh ihm Wilhelm II. den Professorentitel. Er gilt neben Valentin Ruths als bedeutendster Hamburger Landschaftsmaler seiner Zeit. Lutteroth malte hauptsächlich Landschaften aus Italien und der Hamburger Umgebung, aber auch Alpen- und Waldszenen, sparsam mit kleinen Figuren bevölkert. In seiner frühen Zeit malte er wie Achenbach hauptsächlich italienische Szenen, die sich durch kräftig leuchtende Farben und Lichtkontraste auszeichnen. Das Dramatische eines Achenbachs lag ihm aber nicht. Seine Motive sind ruhiger und lieblicher. Seit den 1890er Jahren malte er überwiegend die Motive aus der Umgebung Hamburgs. Von den französischen Impressionisten übernahm er den lichtdurchfluteten Ausdruck und die Wahl unspektakulärer Motive, ohne jedoch deren Malweise zu übernehmen. [Quelle: wikipedia]

 

 

Irgendwelche Fragen? Zögern Sie nicht, uns per mail oder Telephon zu kontaktieren.

+49 (0)8765-920939

luise-viktoria@t-online.de

Any questions? Don't hesitate to contact us per mail or phone.

 

 

Ihr Warenkorb ist noch leer!